Flexodruck

Flexodruck

Bei der Anfertigung unserer Produkte können wir in den meisten Fällen die Papierbahn vor der Verarbeitung durch sog. "Vorsatzdruckwerke" laufen lassen. Dies ermöglicht schon bei Mengen ab ca. 5000 Stück einen mehrfarbigen preiswerten Aufdruck. Dieses Verfahren ist bestens geeignet um einen einfachen Tabellen-, Werbe- oder Absenderdruck aufzubringen, der auch bis an den Rand reichen kann. Je nach Motiv sind auch mehrfarbige Bilder möglich, die Druckqualität des Offsetdrucks wird jedoch nicht erreicht.

Der Flexodruck unterliegt folgenden Einschränkungen:
Die Passerdifferenzen zwischen den einzelnen Druckfarben betragen bis zu ca. +/- 0,5 mm. Wenn Farben aneinanderstoßen müssen diese deshalb um mindestens 0,5 mm überlappen um "Blitzer" zu vermeiden. Aus diesem Grund ist es z.B. nicht möglich, einen Text durch Übereinanderdrucken von zwei oder mehr Farben in einer Mischfarbe erscheinen zu lassen.
Der Tonwertumfang liegt bei 10 % bis 85 %. Hellere Töne fallen weg, dunklere laufen zu.
Die druckbaren Rasterweiten liegen zwischen 24 Linien/cm für rauhes Papier und bei 40 Linien/cm für gestrichenes Papier.
Bei dem Druck gerasterter Bilder oder Grafiken ist abhängig vom Papier ein Tonwertzuwachs von bis zu ca. 30 % zu berücksichtigen. Beispiel: Ein Rasterpunkt mit 40 % Flächendeckung dehnt sich um ein Drittel aus, erscheint im Druck also mit über 50 % Flächendeckung.
Positive Linien müssen mind. 0,25 dick sein, negative Linien mind. 0,3 mm. Negative Schrift muß mind. 2,5 mm (10p) groß sein und darf keine feinen Serifen haben.

Die Druckunterlagen können wir gerne für Sie erstellen. Falls Sie Druckunterlagen anliefern wollen bitten wir folgendes zu beachten:
Wir arbeiten mit flexiblen Fotopolymer-Druckplatten der Stärke 2,84 oder 2,75 mm und einer Relieftiefe von ca. 0,8 mm. Bei angelieferten Platten bitte Dehnung des Drucks beachten (je nach Plattentyp bis zu 16 mm).
Wir können seitenrichtige, stark mattierte Negativfilme verwenden. Bei der Filmerstellung ist der Dehnungsfaktor zu berücksichtigen (bitte erfragen).
Falls Sie Dateien anliefern wollen eignen sich am besten PDF-Dateien in Druckauflösung mit eingebetteten Schriften. Falls wir noch Änderungen vornehmen sollen benötigen wir Dateien, die mit einem der Programme Quark-XPress, Illustrator oder Photoshop erstellt sind. Wir benötigen dann allerdings auch die verwendeten Schriften. Lieferform: bevorzugt  Email oder CD, bei Bedarf auch Übertragung per FTP-Server möglich.

Beschreibung der Schwierigkeitsstufen im Flexodruck

Gruppe 1

nur Strich, max. 30% bedruckte Fläche, kein Passer

Gruppe 2

nur Strich oder techn. Raster, keine feinen Verläufe, über 30% bedruckte Fläche, kein Flächendruck, einfacher Passer, max. 28er Raster

Gruppe 3

Zeichnungen mit Raster oder negative Schrift in Flächen, einfacher Passer, max. 28er Raster

     

Gruppe 4

farbige Abbildungen, Euroscala, max. 34er Raster

Gruppe 5

farbige Abbildungen, Euroscala, max. 40er Raster, nur auf gestrichenem Papier möglich